Mehr als nur ein Slogan: Gewalt kommt nicht in die Tüte!

Mehr als nur ein Slogan: Gewalt kommt nicht in die Tüte!

Mehr als nur ein Slogan: Gewalt kommt nicht in die Tüte!

Kategorie:PRESSEPresse Hamburg

27. November 2017

Für Obermeister Jan-Henning Körner von der Bäcker-Innung Hamburg keine Frage sich auch in diesem Jahr zum achten Mal als Partner zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen einzubringen. Es ist nicht nur ihm eine Herzensangelegenheit, denn Dreiviertel seiner Mitarbeiter sind Frauen und da ist Hilfe und Unterstützung angesagt: „Zwei Frauen konnte ich in jüngster Vergangenheit in Gesprächen überzeugen und sie vom Gefühl der Scham und Schuld befreien mit dem Ergebnis das Ende einer Beziehungsgewalt herbeizuführen.“ Mit 46 000 Aktionstüten, 30 000 Flyern und vielen Infoständen in zwölf Hamburger Bäckereien und deren Filialen wird nicht nur die einwöchige Aktion thematisiert, sondern es geht um konkrete Informationen wo Opfer von Gewalt in der Elbmetropole Hilfe bekommen.

Die zunehmende Gewalt gegen Frauen ist einfach untragbar (Anstieg in 2016 um knapp fünf Prozent) und es gilt den Frauen Mut und Unterstützung anhand zu geben um den Sprung zu einer Beratungsstelle zu schaffen. Dies im Ergebnis die einhellige Meinung von Bischöpfin Kirsten Fehrs, seit Jahren Schirmherrin der Aktion, der Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration Dr. Melanie Leonhard in der öffentlichen Podiumsdiskussion neben der Bäcker-Innung mit sechszehn weiteren Mitwirkenden aus Hilfsorganisationen, Medien, staatlichen und privaten Institutionen im Foyer der Rindermarkthalle in Hamburg. Die aktuelle Me too Debatte dürfte das Bewusstsein bei den betroffenen Frauen sich Hilfe zu holen sicherlich bestärken. Nach Veranstaltungsschluss wurden 800 Brötchentüten verteilt.

Text und Fotos: Jörg Sonntag

Im Hamburg Journal des NDR wurde über den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen berichtet.
Natürlich kommt auch unsere Schirmherrin Bischöfin Kirsten Fehrs zu Wort.

 

 

 

 

ZURÜCK