Markt im Dritten lässt Weizenbrötchen testen

Markt im Dritten lässt Weizenbrötchen testen

Markt im Dritten lässt Weizenbrötchen testen

Kategorie:NEWS

05. September 2019

Kunden kennen offenbar die Preise von Brötchen nicht. Für fünf Brötchen (Sesam, Mohn, Körner, Laugen und Weizen) schätzten Verbraucher bei einer Umfrage des Norddeutschen Rundfunks den Preis zwischen 4,50 und 8 Euro. Tatsächlich kosteten sie beim teuersten Bäcker gerade 4 Euro. Da scheint noch was zu gehen.

Doch das war nur ein Seitenaspekt bei der Verbrauchersendung Markt im Dritten des NDR am Montag (02.09.2019). Die Fernsehmacher ließen von Brotsommelier Tim Lessau von der Braaker Mühle stichprobenartig Weizenbrötchen aus dem Supermarkt, von Bäckereiketten und vom Handwerksbäcker beurteilen.

Markt hat im Supermarkt, bei Bäckereiketten und beim Handwerksbäcker eingekauft, zu 15 – 43 Cent je Stück. In der Zutatenliste tauchten bei manchen bis zu zwölf Inhaltsstoffe auf, es gab auch Backmischungen mit bis zu 30 Zutaten.

Den ganzen Bericht finden Interessierte in der NDR-Mediathek.

ZURÜCK