Wann rechnet sich ein E-Fahrzeug?

Wann rechnet sich ein E-Fahrzeug?

Wann rechnet sich ein E-Fahrzeug?

Kategorie:NEWS

06. Oktober 2017

Welchen Einfluss der Einsatz von Elektrofahrzeugen auf die Kosten und den CO₂-Ausstoß ihrer Flotte hätte, erfahren Unternehmer mit Hilfe des Online-Elektromobilitätsrechners für gewerbliche Fahrzeugflotten. Mit dem vom Öko-Institut entwickelten Tool können Betriebsinhaber betriebswirtschaftlich überprüfen, wie sich der Umstieg auf Elektromobile für ihren Betrieb auswirken würde. Der Nutzer kann auf plausible Voreinstellungen für Parameter wie Leasingrate oder Anschaffungspreis, Kosten der Ladeinfrastruktur, Kraftstoffe und Strom, Werkstattbesuche, Steuern und Versicherungen zurückgreifen oder die einzelnen Eingangsgrößen manuell an die eigenen Vorstellungen anpassen. Grundlage des Tools sind Auswertungen im Rahmen des Projekts ePowered Fleets Hamburg. Zirka 500 Elektrofahrzeuge wurden dabei in Fuhrparks der Region Hamburg integriert. Das Öko-Institut begleitet den Fahrzeugeinsatz wissenschaftlich. Die Nutzung des Tools ist kostenlos.

Links zu diesem Artikel:
Elektromobilitätsrechner für gewerbliche Fahrzeugflotten
Beratung zur Elektromobilität im Handwerk
Beschaffungsinitiative „Hamburg macht E-mobil”

ZURÜCK