Neuer Name für Museum der Brotkultur

Neuer Name für Museum der Brotkultur

Neuer Name für Museum der Brotkultur

Kategorie:NEWS

04. Januar 2019

Das Museum der Brotkultur in Ulm hat seinen Namen geändert und wird künftig als „Museum Brot und Kunst. Forum Welternährung“ auftreten.

Der neue Name ist Programm: „Brot“ als Inbegriff von Nahrung und als Endprodukt von Getreide soll kulturelle und politische Zusammenhänge unserer Gesellschaft und Lebenswelt veranschaulichen. Dies gilt seit der Gründung des „Deutschen Brotmuseums“ 1955 und auch für die Zukunft. Die „Kunst“, die mit hochrangigen Werken aus dem 15. bis 21. Jahrhundert zum Herzstück der Sammlung herangewachsen ist, wird buchstäblich im Zentrum der neuen Präsentation stehen. Zu einem offenen Dialog über Fragen nach dem eigenen Konsum und Welthandel, nachhaltigem Lebensstil und Ressourcenverbrauch ebenso wie nach der Zukunft unserer Ernährung will das Museum als „Forum Welternährung“ einladen.

Das Museum ist derzeit aufgrund von Umbauarbeiten geschlossen. Die Wiedereröffnung ist für Ende Mai 2019 geplant.

ZURÜCK