Backen gegen den Hunger

Backen gegen den Hunger

Backen gegen den Hunger

Kategorie:PRESSEPresse Hamburg

14. November 2018

Gemeinsam mit der UNICEF und vielen Hamburger Prominenten veranstaltete die BI Hamburg erneut eine Spenden-Backaktion inmitten des Hamburger Einkaufszentrum Wandsbek Quarree.

Grußworte von Senator Jens Kerstan u. a. an die Vertreter der BI Hamburg mit Heinz Hintelmann, Katharina Daube und Jan-Henning Körner (v. l.).
Grußworte von Senator Jens Kerstan u. a. an die Vertreter der BI Hamburg mit Heinz Hintelmann, Katharina Daube und Jan-Henning Körner (v. l.).

„Wir wollen auch in diesem Jahr unseren Beitrag gegen Hunger und Not der Kinder in Afrika in besonderer Weise leisten“ erklärte der noch amtierende Hamburger Obermeister Jan-Henning Körner und lieferte dazu ein fast siebenstündiges Programm mit unterschiedlichen Highlights: eine mobile Backstation vor Ort mit Nachwuchsbäckern der Bäcker-Innung in der Franzbrötchen und kleine Brezeln gebacken wurden, ein Separee für Kinder, die zusammen mit Prominenten Mürbeteigkekse verzieren und selbstverständlich durfte der handwerklich hergestellte Stollen nicht fehlen, der nach Prüfung durch den Sachverständigen Jens Wallenstein verkostet und verkauft wurde.

TV-Moderatorin Christa Rann gibt erste Backtipps an den Nachwuchs.
TV-Moderatorin Christa Rann gibt erste Backtipps an den Nachwuchs.

Mit dabei u. a. die Fernsehmoderatorin Christa Rann, die dem jüngsten Nachwuchs erste Erfahrungen im backtechnischen Bereich vermittelte, Schauspieler Stefan Schader mit einer Kurzlesung aus „Der dicke fette Pfannkuchen“ für Kinder oder Hamburgs Senator für Umwelt und Energie, Jens Kerstan, der später in der mobilen Backstube selbst mit anpackte, mit speziellem Grußwort an die beiden Veranstalter UNICEF und BI Hamburg.

Freude bei der Übergabe des gebackenen Schecks: Hamburgs UNICEF-Vorsitzende Michaela Engen-Albrecht und der Vorsitzende der BI Hamburg, Jan-Henning Körner.
Freude bei der Übergabe des gebackenen Schecks: Hamburgs UNICEF-Vorsitzende Michaela Engen-Albrecht und der Vorsitzende der BI Hamburg,
Jan-Henning Körner.

 

 

Der Erlös der Veranstaltung von 1 500 Euro in optisch gut gebackener Scheckübergabe an die Leiterin der Hamburger UNICEF, Michaela Engen-Albrecht, löste einen lang anhaltenden Applaus aus.

Im Ergebnis der 34 Stollenprüfungen aus neun handwerklichen Backbetrieben wurden nach strengem 5-Punkte Prüfsystem 16 mit „sehr gut“ und 14 mit „gut“ bewertet. Mit Leidenschaft gebacken. Für Hamburgs Handwerksbäckermeister eine Selbstverständlichkeit – und das schmeckt man!

Text und Fotos: Jörg Sonntag

 

ZURÜCK